Patrick Arntzen gelingt Triple

RTG ermittelt Clubmeister

Traditionell über Pfingsten ermittelte die Recklinghäuser Tennisgesellschaft (RTG) ihre Clubmeister. Unter der Regie von Sportwart Michael Siechau gingen trotz der diesjährigen Pfingstferien  insgesamt 65 Damen und Herren  bei absolutem Kaiserwetter an den Start und ermittelten in insgesamt 5 Konkurrenzen ihre Clubmeister. Bei den Herren gelang  Patrick Arntzen das Kunststück, sich das  Triple zu sichern. Er gewann nicht nur die Herren-Einzel-Konkurrenz, sondern auch die Mixed- und Doppelkonkurrenz. Im Herren-Einzel Endspiel siegte er gegen Michael Fromme 6:3, 6:4. Auf dem dritten Platz landeten Michael Glahn und Manfred Hof. Bei den Damen standen sich Nicola Brand und Stella Gammelin gegenüber. Hier sicherte sich Brand souverän mit 6:2, 6:0 den Clubmeistertitel. Den Titel im Herren-Doppel holten sich Patrick Arntzen/Jörg Artmann in einem spannenden Spiel über das Duo Frank Bialkowski/Tim Schubert 7:6, 6:4. Dritte wurden Alexander Micheel/Linus Pertl und Michael Hoff/Lars Pantförder. Katharina Schockemöhle und Heidi Stephan sicherten sich gegen Nicola Brand und Anna-Lena Löser mit 6:2, 6:3 den Clubmeistertitel im Damen-Doppel. Martina Hof/Karin Schönherr-Olivier sowie Antonia Blazquez/Nele Rohde folgten auf dem dritten Platz. In einem stark besetzten Mixed-Wettbewerb zogen Dagmar Janfeld/Patrick Arntzen souverän ins Finale ein und setzten sich gegen Katharina Schockemöhle/Jörg Artmann ebenso souverän mit 6:1, 6:1 durch. Anna Zoeller/Michael Fromme und Nicola Brand/Tim Schubert folgten auf Platz drei. Die Nebenrunde im Herren-Einzel gewann Maximilian Puchner gegen Carsten Leder 6:3, 6:1. Die Mixed-Nebenrunde sicherten sich Anna-Lena Löser/Marius Kobus gegen Stella Gammelin/Paul Jansen 6:2, 2:6, 10:8. Nach Siegerehrung erfolgte die Verlosung eines mit Delikatessen gefüllten Korbes, gestiftet von Familie Roth sowie eines Rucksacks, gestiftet von Intersport Voswinkel. Über den Rucksack freute sich Jörg Artmann und den Korb übergab die Losfee dem Präsidenten Winfried Hoff.

Wie bereits angekündigt wurde der "neue" Name des "alten" Clubhauses bekannt gegeben. Als Siegerin ging Sabine Lohaus mit dem Namen "Clubhaus 23" kurz C23 in Anlehnung an das Gründungsjahr 1923 hervor. Als Überraschungspreis  erhielt sie einen Frühstückskorb.

Zurück